Home / Cornhole Story

Cornhole Story

Cornhole Story:
Was ist das eigentlich?
Woher kommt das?

 

Der wahre Ursprung des Cornhole ist nicht genau dokumentiert, wird aber erstmals im 14. Jahrhundert erwähnt und laut Augenzeugenberichten spielten schon Indianer nahe Illinois ein sehr ähnliches Spiel. Später erlebte das Cornhole Spiel in den 1990er Jahren einen großem Boom, vor allem in den USA und hat sich mittlerweile zum Glück bis zu uns durchgesetzt.

Der Grundgedanke dabei ist ein Wurfspiel zwischen 2 Parteien, mit dem Ziel die Bags auf dem Board des Gegners zu platzieren ( 1 Punkt ), oder das Hole des Boards zu treffen ( 3 Punkte ). Gespielt wird entweder ein „Single“: zu zweit 1 vs 1 oder im sogenannten „Double“: 2 vs 2. Das Spiel wird in Sätze unterteilt und jeder Satz im Normalfall bis 21 gespielt. Gewonnen hat das Team, welches zu erst zwei Sätze für sich entscheiden kann. In der deutschen Variante sind die Boards etwas kürzer als in der amerikanischen Version

Wikipedia sagt:

Zum Ursprung des Cornhole gibts es unterschiedliche Theorien. Eine davon besagt, dass es in Deutschland im 14. Jahrhundert erfunden wurde und nach langer Abstinenz in Ohio, USA, im 20. Jahrhundert wiederentdeckt wurde.
Eine zweite Theorie besagt, dass Cornhole aus einem Spiel hervorging, welches der Blackhawk-Stamm in Illinois, USA, gespielt hat*.

(*Quelle:http://de.wikipedia.org/wiki/Cornhole)

Noch was zu Cornhole.de? Ja gerne doch! Das Team hinter dieser Seite liebt das was sie tun. Der Sport und auch die Arbeit dahinter. Wir wollen diesen Sport und ein stückweit das „Lebensgefühl“ Cornhole euch übermitteln. Wir sind schon stolz darauf, eine Sportart in diesem Format präsentieren zu dürfen. Das Portal ist für euch alle da, wir freuen uns wirklich sehr, wenn es euch gefällt und ihr Spaß an dieser Seite findet, sowie alle Infos die Ihr sucht. Wenn ihr für uns Verbesserungsvorschläge, Anregungen habt oder einen Fehler gefunden habt – dann meldet euch doch bitte bei uns. Sei ein Teil dieser großartigen Community mit tollen Menschen und wirklich viel, viel, vieeeeeeeeeeel Spaß.

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen